Buck and Breck

Ganz im Stil der New Yorker Speakeasy-Bars hat Buck and Breck kein Schild, auf dem der Name der Bar steht, keine von außen einsehbaren Fenster und auch sonst nichts, was auf die Existenz dieser Bar hinweist. Man muss an einer nicht beschrifteten Klingel neben einer schrammeligen Tür klingeln, um vom Barkeeper persönlich eingelassen zu werden. Wenn man sich jetzt noch nicht exklusiv fühlt, tut man das spätestens auf einem der gerade mal 14 Barstühle, die rings um die Bar angeordnet sind. Das ist auch gut so, denn die Barkeeper haben so viel Ahnung von dem, was sie tun, dass man sie unbedingt beim Mixen beobachten sollte. Für ein erstes Date hat man dann auch gleich Gesprächsstoff ;)

 

Adresse

Brunnenstraße 177
10119 Berlin

Öffnungszeiten

Täglich ab 19 Uhr

Preise

€€€

Ihr schönster Moment

Auch wenn ich bisher dachte mich mit Cocktails und Longdrinks relativ gut auszukennen (immerhin kenne ich die Namen von bestimmt 3 verschiedenen Gin-Sorten…), fand ich auf der Karte von Buck and Breck nichts, was ich kannte. Die Drinks sind nicht nur fantasievoll benannt, sie enthalten auch jede Menge exquisiter Zutaten, von denen man als Normalsterblicher wahrscheinlich noch nichts gehört hat. Wenn man sich dann abenteuerlustig für einen Drink entschieden hat, kann man nur staunen, wie die Barkeeper klitzekleine Löffelchen von der einen Flüssigkeit mit ein, zwei Sprühstößen (!) von der anderen mischen… und am Ende ein unglaublich leckeres Getränk vor eien stellen. Wenn man für das erste Date eine außergewöhnliche Location sucht, wo sich ganz bestimmt keine Touristenmassen tummeln, ist man hier richtig.  Und die Preise zwischen 10 und 20€ pro Drink sind zwar hoch, aber fair.

Typ der Bar

Cocktailbar

Das sollte man bestellen

Etwas, das man nicht aussprechen kann.

Zielgruppe

Man trifft sich hier zum Date, wenn man Wert auf gute Tropfen und exklusive Atmosphäre legt.

Karte

 

Eingereichter Dating-Spot von: Katharina Rapp

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar